HEALTHCARE Detection


PD240CH-Z4

Dual Sensing ferromagnetischer hand-detektor für das Patientenscreening vor MRT-aufnahmen


Wir stellen uns vor

Click To View GB Brochure
Click To View I Brochure
Click To View E Brochure
Click To View d Brochure





Report Evaluation at 3-Tesla








  • Nichtmagnetische Konstruktion, geeignet für den Einsatz in ZONE IV bis 3 Tesla (Testprotokoll auf Nachfrage)
  • Patientensicherheit - Mindert das Risiko von Hochfrequenz (HF)-Verbrennungen und senkt die Gefahr gefährlicher Magnetfeldwechselwirkungen (Projektile), die im Scanner durch eisenhaltige oder nicht eisenhaltige Metalle verursacht werden können
  • Grosser Suchbereich für schnelleres und genaueres Screening
  • Dual sensing - Fähigkeit zur separaten Suche nach magnetischen Metallobjekten oder nach allen Metallarten
  • Dual-tone und dual-color-Anzeige zur hochpräzisen Ortung: Die Kombination aus optischer Anzeige und akustischem Alarm ermöglicht eine präzise Bestimmung der Position des alarmauslösenden Objekts
  • Drei betriebsarten ermöglichen die hochempfindliche Erkennung ferromagnetischer Objekte am Kopf, am Körper oder die vollständige Erkennung aller Metalle am ganzen Körper
  • Einstellbarer akustischer Alarm und gut sichtbarer optischer Alarm
  • Personalisierte Einstellung von Bedienschnittstelle, Energiesparmodus und Empfindlichkeit

Prospekt
Click To View German Brochure


PD240CH-Z4

Handgerät schützt der Patienten-Screener PD240CH-Z4 vor schädlichen Magnetfeld-Wechselwirkungen (Projektile) und HF-Verbrennungen durch die HF induzierte Erwärmung von Metallmassen im Körper des Patienten selbst in Zone 4.

PD240CH-Z4 - detail

Verifiziert und validiert auch für ZONE 4 (Testbericht auf Anfrage erhältlich)

Der Handmetalldetektor PD240CH-Z4 wurde speziell für das Screening von Patienten vor MRT-Aufnahmen entwickelt und ermöglicht eine separate Erkennung von ferromagnetischen Metalle und nichtferromagnetischen Metallen. Als einziges Handgerat schützt der Patienten-Screener PD240CH-Z4 vor schädlichen Magnetfeld-Wechselwirkungen (Projektile) und HF-Verbrennungen durch die HF induzierte Erwärmung von Metallmassen im Körper des Patienten selbst in Zone 4.

Neben drei sicheren Analysemodi garantieren leistungsstarke Batterien und einfachste Bedienung höchstmöglichen Komfort in der tagtäglichen Anwendung. Eine bestmögliche Anpassung an Patientenbedürfnisse und praxisbezogene Anforderungen ist durch die eine individuelle Programmierung der Bedienoberfläche sowie der Feinanapassung der Sensibilität möglich.

Der PD240CH-Z4 ist frei von ferromagnetischen Materialien konstruiert und daher auch im MRT-Raum (Zone 4) verwendbar, ohne jegliches Risiko, von den Magneten angezogen oder beschädigt zu werden und als Projektil eine Gefährdung für Mensch und Maschine darzustellen.