Detektoren für die UNTERGRUNDERKUNDUNG


DSMD®

Digitaler Metalldetektor zur Detektion von nicht detonierten Kampfmitteln (UXO)






Wir stellen uns vor

Click To View GB Brochure
Click To View I Brochure
Click To View E Brochure
Click To View d Brochure






Besuchen Sie uns
Eurosatory
Paris - France
Jun 13 - 17, 2022
Aussteller: CEIA S.p.A.

Messen und Veranstaltungen >>

  • Detektion von magnetischen und nicht-magnetischen UXO, Streumunition und USBV
  • Ausgezeichnete Detektionsleistung
  • Hohe Diskriminierung von Metallgegenständen an der Oberfläche
  • Komplett digitale Elektronik mit Möglichkeit zur Programmierung und Aktualisierung vor Ort
  • Minimale Einrichtzeit
  • Integriertes GPS und Trägheitsnavigationssystem
  • Automatische Aufzeichnung der Position und der Detektionsdaten zwecks Qualitätskontrolle
  • Absolute Störfestigkeit gegenüber terrestrischen magnetischen Störungen
  • Statische und dynamische Detektion, unabhängig von der Erkundungsgeschwindigkeit
  • Grafische Benutzeroberfläche zur Überwachung der Vorgänge im Einsatz und Kontrolle des Betriebs über ein mikrocomputergesteuertes Selbstdiagnosesystem
  • Integriertes Batterieladegerät

Prospekt
Click To View GB Brochure
Click To View I Brochure



Handbücher

DSMD

Das CEIA DSMD ist ein aktives elektromagnetisches Induktionsgerät (EMI) zu Kampfmitteldetektion von UXOs und Streumunition, das auf der Übertragung eines niederfrequenten magnetischen Wechselfeldes und dem Empfang der durch vergrabene Metallmassen verursachten Schwankungen beruht.

Der CEIA DSMD wurde für die genaue Detektion von mittelgroßen Metallmassen in der Tiefe entwickelt, ein-schließlich nicht detonierter Kampfmittel, und zeichnet sich durch eine hohe Diskriminierungsleistung bei magnetischen Anomalien an der Oberfläche aus.

Der CEIA DSMD ist ein aktver Detektor, der nach dem Prinzip der elektromagnetischen Induktion arbeitet und dessen Funktionsweise auf der Übertragung eines niederfrequenten magnetischen Wechselfelds und auf den in diesem Feld durch vergrabene Metallmassen ausgelösten Schwankungen basiert.

Der Detektor besteht aus einer Teleskopstange und einer Antenne auf jeder Seite, die das Magnetfeld senden und empfangen. Das Zielobjekt wird über ein TFT-Display am frontseitigen Bedienpanel und ein akustisches Meldesystem mit verstellbarer Lautstärke angezeigt.

Der integrierte GPS-Empfänger ermöglicht es, die Daten während des Einsatzes in Echtzeit zu speichern.

Die Informationen (Datum, Uhrzeit, Breitengrad und Längengrad) können aufgezeichnet und in einem nichtflüchtigen Speicher mit einer Geschwindigkeit von einem Ereignis pro Sekunde gespeichert werden.